DE EN

Webinar | Mi. 05.06. | 18:30 – 19:30 Uhr

Der neue Referenzrahmen legt den Schwerpunkt von Trainings klar auf sprachliche Interaktion. Erhaltet in diesem Webinar die wichtigsten Infos rund um den neu-gestalteten Europäischen Referenzrahmen für Sprachen und Tipps für eure zukünftige Unterrichtsgestaltung.


Mehr Interaktion bitte! Der neue CEFR-Rahmen und seine Bedeutung

für Sprachtrainer

In diesem Jahr hat der Europäische Ministerrat, nach langjähriger Überarbeitung, eine Neufassung des CEFR mit neuen und überarbeiteten Deskriptoren herausgebracht. Da dieser sowohl  für die Erstellung von Lehrmaterial als auch  für die Trainingsgestaltung maßgeblich ist, möchten wir euch einen ersten Einblick in diese Neuerungen  geben.  Der Ansatz des neuen CEFR geht klar weg  von grammatikalischer Perfektion und hin zu einem verhaltensorientierten Ansatz (Betonung auf sprachlicher Interaktion auch im Hören und Schreiben) bewegt.

 

Zu den Neuerungen gehören

  • Online-Interaktion (Unterhaltungen, Chats, Zusammenarbeit)
  • Interkulturelle Kompetenz – Umgang mit mehrsprachigen und plurikulturellen Situationen (interkulturelles Bewusstsein, Kommunikationsansätze, Konfliktvermeidung etc. )
  • Sprachliche Interaktionskompetenzen ( Informationsaustausch, zielführende Kommunikation)
  • Mediation (Erläuterung von Texten und Daten, komplexe Sachverhalte anschaulich darstellen etc.)

Was heißt das nun für unser Curriculum und die Bewertung von Leistungen und Kompetenzen unserer Kursteilnehmer?
Welche Vorteile ergeben sich und welche Auswirkungen haben die Neuerungen auf unsere Trainingsplanung?

 

Referentin

Kirsten Wächter, avrami business communication

 

Anmeldung

per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!