Spätestens seit dem Bekanntwerden sexueller Übergriffe und Skandale rund um prominente Persönlichkeiten durch #MeToo, hat das Thema Alltagssexismus große gesellschaftliche Beachtung gefunden und nicht nur Einzelpersonen, sondern auch Politik und Organisationen sensibilisiert.

Doch die sexuelle Belästigung von Frauen ist nicht die einzige Form von Sexismus. Die Bewertung, Benachteiligung oder auch Bevorzugung von Menschen aufgrund ihres Geschlechts oder ihrer sexuellen Orientierung ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, das sich u.a. in der gender pay gap äußert.

Viele Unternehmen und Organisationen haben dieses Problem erkannt und sich equal pay auf die Fahne geschrieben. Übersehen wird jedoch häufig, dass damit nur ein Symptom der Gender-Diskriminierung beseitigt, wird jedoch nicht der Alltagssexismus, der beiläufig und z.T. unbewusst unser Verhalten prägt und häufig eine Atmosphäre der Einschüchterung, Angst und Unsicherheit zur Folge hat.

Ein Arbeitsumfeld, in dem scheinbar „harmloses“ sexistisches Verhalten ignoriert oder sogar toleriert wird, untergräbt die Bemühungen um Vielfalt, Gleichberechtigung und Integration. Das schadet nicht nur den Betroffenen, sondern wirkt sich auch nachweislich negativ auf den (wirtschaftlichen) Erfolg von Unternehmen/Organisationen aus. Studien haben gezeigt, dass sexistische Diskriminierung oft zu schlechterer Leistung, Fehlzeiten und sogar Kündigungen führt.

In diesem Training möchten wir für die Ursachen und Formen von Sexismus sensibilisieren und Wege für einen reflektierten Umgang mit Alltagssexismus und seine Vermeidung aufzeigen.

 

In diesem praxisorientierten Training werden Sie:

  • in einem kurzen Exkurs erfahren, wie Vorurteile und Stereotype (Unconscious Bias) entstehen
  • die Bedeutung von Stereotypen für das Thema Alltagssexismus beleuchten
  • darüber reflektieren, was Sexismus bedeutet und wer betroffen sein kann
  • Ihr Bewusstsein für Sexismus im Alltag schärfen: Wo finden wir ihn, wie sieht er aus und welche Folgen hat er?
  • Arten des Alltagssexismus kennenlernen (Mansplaining, sex. Belästigung, Gender Marketing, männerzentrierte Medizin etc.)
  • sich mit möglichen Formen von Sexismus in Ihrem beruflichen Umfeld auseinandersetzen (Unternehmen/Verwaltung/ wissenschaftliche Organisation/öffentlicher Raum)
  • erfahren, wie Sie psychologische Sicherheit schaffen können und eine Speak-Up Kultur etablieren
  • Strategien für den Umgang mit Alltagssexismus kennenlernen und erproben

Wir empfehlen, vor diesem Training, das Grundlagenseminar „Unconscious Bias – Umgang mit unbewussten Vorurteilen“ zu besuchen.

 

Infos anfordern

Trainingsformate

Alle Trainings sind für Sie im Wunschformat verfügbar!

Präsenztraining Präsenz­training
Hybrid Training Hybrid Training
Virtuelles Training Virtuelles Training

Seminare in Englisch

Dieses Seminar bieten wir Ihnen gerne auch auf Englisch an. Dafür sind ausreichende Vorkenntnisse in Englisch bei den Teilnehmern erforderlich. Machen Sie gerne vorab einen kostenfreien Einstufungstest.

Haben Sie noch Fragen?
Wir beraten Sie gern!

Jetzt anfragen!

britta_HP_final.jpg

Britta Kaiser
Senior Advisor Global Skills & Diversity
britta.kaiser@avrami.com
0231 / 53 20 38 - 23

eva_HP_final.jpg

Cassandra Probe
Junior Advisor Training
cassandra.probe@avrami.com
0231 / 53 20 38 - 25

Suche